Pressekontakt

 

Mario Rechenbach
Telefon: 02153 7374-36
E-Mail: mario.rechenbach(at)ctx.eu

News

Ausbildung in Zeiten von Corona - Interview mit Claudia

Im August 2020 hat Claudia bei CTX ihre Ausbildung zur Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement begonnen. Wir haben Claudia befragt, wie sich die Corona-Pandemie auf ihre Situation als Ausbildungsplatzsuchende und als Auszubildende ausgewirkt hat?


Wie schwierig war es im Frühjahr 2020 für Dich, einen Ausbildungsplatz zu suchen?

Ich hatte anfangs die Sorge, dass das Angebot an Ausbildungsstellen durch die Pandemie stark eingeschränkt sei. Bei einer so wichtigen Entscheidung wie die Wahl der Ausbildung möchte man natürlich das Gefühl haben, dass einem viele unterschiedliche Angebote zur Verfügung stehen. Daher war ich sehr überrascht und glücklich, dass trotz Pandemie relativ viele Unternehmen Auszubildende suchten, so auch CTX. Wenn ich das richtig mitbekomme, ist es derzeit schwieriger, einen Ausbildungsplatz zu finden. Was auch damit zusammenhängt, dass nur wenige Betriebe trotz Corona Praktika anbieten, wodurch jungen Menschen die Möglichkeit fehlt, sich zu orientieren und Berufe kennenzulernen.

 
Wie wurde das Bewerbungsgespräch bei CTX geführt? 

Das Bewerbungsgespräch fand persönlich bei CTX vor Ort statt, aber natürlich unter Einhaltung der AHA-Regeln, was aber nicht störend war. Das Händeschütteln zur Begrüßung und beim Abschied blieb natürlich aus, das war natürlich ungewohnt.

 
Hattest du den Eindruck, dass es durch Corona nachteilige Auswirkungen auf Deine Einführungswoche zu Beginn der Ausbildung gab?

Nein, das Gefühl hatte ich nicht. Durch Home Office habe ich zwar nicht alle Kollegen in dieser Woche kennengelernt, aber mein Einstieg bei CTX wurde dadurch nicht negativ beeinflusst. Rückblickend würde ich sogar sagen, dass es angenehm war, die Kollegen erst nach und nach kennenzulernen, so konnte ich mir deren Namen besser einprägen.

 
Gab es zum Ausbildungsbeginn aufgrund von Corona gewisse Einschränkungen bei CTX/in der Berufsschule, die Dir den Start erschwert haben?

Da die Einschränkungen anfangs noch gering waren, hatte ich keinen erschwerten Einstieg.

 
Fühlst Du Dich derzeit trotz der Corona-Einschränkungen bei CTX gut aufgehoben?

Aufgrund der Home Office Regelung bei CTX befindet sich immer nur ca. die Hälfte der Mitarbeiter im Unternehmen, wobei sich Kollegen innerhalb der Teams untereinander abwechseln. Dadurch stehen mir nicht alle Kollegen persönlich für Fragen oder Informationen zur Verfügung. Aber ich kann alle Kollegen über Microsoft Teams online erreichen, sogar per Video. So bekomme ich trotzdem auf jede Frage schnell eine Antwort. Dabei hilft mir manchmal die Funktion „Bildschirm teilen“, weil ich so dem Kollegen, der sonst auf meinen Bildschirm schauen würden, meinen Bildschirm zeigen kann.

 
Wie ist der Unterricht geregelt/organisiert?

Am Anfang meiner Ausbildung fand der Unterricht noch in der Schule statt. Die Masken-Pflicht wurde eingeführt, wobei es während des Unterrichts mehrmals eine zehnminütige „Masken-Pause“ gab, in der wir uns draußen auf dem Schulhof aufgehalten haben. Trotz Schutzmaßnahmen hatte ich nicht das sichere Gefühl, dass diese Maßnahmen mich effektiv vor einer Infektion schützen, da wir im Klassenzimmer mit ca. 30 Schülern saßen, ohne den nötigen Abstand untereinander. 
Seit Mitte Dezember letzten Jahres haben wir nur noch Online-Unterricht, und der funktioniert sehr gut. Anfangs hatte ich noch kleine Schwierigkeiten, da ich technisch nicht optimal ausgestattet war, aber mittlerweile habe ich aufgerüstet und kann problemlos und produktiv am Unterricht teilnehmen. Durch den Online-Unterricht sind wieder Gruppenarbeiten möglich, was im Präsenzunterricht natürlich nicht möglich war. Somit habe ich trotz Distanzunterricht die Möglichkeit, mich mit anderen Azubis auszutauschen, was mir sehr wichtig ist. Was mir aufgefallen ist: von Lehrern, die technisch nicht optimal ausgestattet sind, erhalten wir weniger Unterlagen als sonst üblich. Man merkt, dass die Einführung und Durchführung des Online-Unterrichts auch für die Lehrer eine Herausforderung und Umstellung darstellen. Ich finde, dass der jetzige Online-Unterricht effektiver ist als der damalige Präsenzunterricht. Aber natürlich fehlt das Beisammensein in der Schule und der Kontakt zu anderen Azubis. 

 
Hast Du Sorge, dass Du Dich nicht optimal auf Deine Zwischenprüfung vorbereiten kannst?

Momentan habe ich noch keine Sorgen, da ich nicht das Gefühl habe, im Online-Unterricht weniger zu verstehen oder zu lernen als sonst. Ich mache mir auch deswegen um die Prüfung keine großen Sorgen, da mir die Kollegen im Betrieb regelmäßig ihre Hilfe anbieten, wenn ich Fragen zu bestimmten Themen habe.

 
Was könnte aus Deiner Sicht seitens der Schule oder seitens CTX anders/besser gestaltet werden, um Dir ein gutes Gefühl zu geben?

Ich würde mir wünschen, dass alle Lehrer die Unterrichtsmaterialien übersichtlich und frühzeitig zur Verfügung stellen, da ich oft durch Suche und Ausdrucken während der Arbeitsphasen Zeit verliere. Bei den meisten Lehren klappt das bereits sehr gut, aber eben nicht bei Allen.

Bei CTX werde ich von allen Kollegen unterstützt, und daher fühle ich mich hier sehr wohl.


Zurück zu: Aktuelles